Presse & Aktuelles

Cattalk-Katze-Presse

Cattalk unterstützt das Tierheim Nied

In meinen Seminaren stehen allen Teilnehmern Getränke und Kekse zur freien Verfügung. Sie können, wenn sie möchten, einen kleinen Obolus in eine Spendendose geben, welchen ich gesammelt an den Tierschutzverein Schwalbach und Frankfurt West e.V. weitergebe, mit dem ich bereits mehrfach guten und sehr kooperativen Kontakt hatte. Ich versuche außerdem, einen Teil meiner Beratungshonorare als Spenden abzuzwacken.

In 2017 konnte Cattalk daraus rund 1.200 € an das Tierheim spenden.

Im Tierheim des Vereins mit Sitz in Frankfurt Nied, suchen zahlreiche Katzen ein neues Zuhause und sofern es sich ergibt, empfehlen mich die Mitarbeiter dort in Beratungsfällen weiter. Ich freue mich sehr, dass immer mehr Tierschutzvereine meine Beratung in Anspruch nehmen und so nicht nur die Vermittlungschancen optimieren, sondern Halter im Umgang mit ihren Samtpfoten unterstützen.

Cattalk-Newsletter abonnieren

Sie möchten etwa sechs Mal im Jahr Neues über "Katzenthemen" erfahren? Dann melden Sie sich zu dem Cattalk-Newsletter an: 

Newsletter-Anmeldung

Bildquelle: Engin_Akyurt / pixabay.com

Buchtipp: Second Hand Katze - Aufnahme einer Katze mit Vergangenheit

Die Anzahl der Katzen, die im Tierschutz, privat oder bei Züchtern ein neues Zuhause suchen, steigt stetig. Krankheit oder Problemverhalten sind nur zwei der Abgabegründe, die bei der Vermittlung eine Rolle spielen können.

Das Buch 'Second Hand Katze' begleitet Sie auf dem Weg der Vermittlung und dient als kompetentes und kurzweiliges Nachschlagewerk für alle Phasen der Aufnahme einer Katze, die schon einmal ein Zuhause hatte. Mit einem Augenzwinkern werden kätzische und menschliche Eigenheiten aufgezeigt und die Vereinbarkeit beider Leben auf den Prüfstand gestellt. Von Besonderheiten des Tierheimbesuchs, der Auswahl der geeigneten Fellnase, über die vertragliche Abwicklung und Ausgestaltung der neuen Wohngemeinschaft (mit und ohne feline Mitbewohner) erhält der Leser hilfreiche Praxistipps.

Das Buch ist im Handel, direkt beim Verlag (HIER) oder auf Wunsch mit persönlicher Widmung der Autorin über das Kontaktformular auf dieser Seite erhältlich. 

Cattalk - Kundenkater

Schülerpraktikantin bei Cattalk

Im Juni schaute mir jemand ganz besonders genau auf die Finger und begleitete mich bei den verschiedenen Terminen meiner Beratungspraxis. Ich hatte und habe eine Schülerpraktikantin - Amelie 🙂 -, die sich vor etwa einem halben Jahr bei mir beworben und mich damit ein wenig sprachlos gemacht hat. Tja und jetzt ist es soweit: sie absolviert seiner einer Woche ihr Praktikum bei mir (sitzt z.B. jetzt neben mir und wartet auf die Teilnehmer unseres Seminars) und kam natürlich auch nicht um ein kleines Interview herum:

Liebe Amelie,

du begleitest mich aktuell im Rahmen deines Schülerpraktikums und schnupperst dazu zwei Wochen lang in den Beruf einer Verhaltensberaterin. Wie bist du auf die Idee gekommen, bei mir nachzufragen?

Amelie: Von Cattalk erfahren habe ich, weil wir auch Katzen haben und du uns mit ihnen geholfen hat. Da ich die Beratung bei uns schon sehr interessant fand und mich generell für Tiere und ihr Verhalten bzw. Psychologie interessiere, hat mich die Idee eines Praktikums bei Cattalk sehr begeistert.

Cattalk: Mittlerweile bist du schon ein paar Tage mit mir unterwegs. Was hast du bisher schon alles erlebt?

Amelie: Ich war bereits bei einer „Besichtigung“ eines Seminarraums dabei. Außerdem bei drei Erstberatungen und einer Folgeberatung, bei der wir auch Fotos von den Katzen für den Kalender 2019 gemacht haben. Auch eine Online-Videochat-Beratung habe ich schon erlebt.

Cattalk: Was hat dir bisher besonders gefallen?

Amelie: Besonders gefallen haben mir vor allem die Erstberatungen, da ich sehr viel Neues gelernt und erfahren habe. Auch das Fotografieren hat Spaß gemacht.

Cattalk: Hand aufs Herz: was findest du bisher eher blöd?

Amelie: Bisher fand ich nichts blöd.

Cattalk: Gibt es etwas, dass dich überrascht hat bzw. das du anders erwartet hast? Wenn ja, was. 🙂

Amelie: Es gibt nicht wirklich etwas, was mich überrascht hat. Ich finde es nur erstaunlich, wie „viele“ Leute denken, dass etwas katzenfreundlich bzw. gut für die Katze ist, obwohl eher das Gegenteil zutrifft. Das ist etwas schade, da es ja nur gut gemeint ist.

Cattalk: Was erwartest du von deiner restlichen Zeit bei Cattalk? Worauf freust du dich vielleicht besonders?

Amelie: Ich hoffe, ich kann noch viel lernen, wie bisher auch schon. Ich freue mich insgesamt auf die nächste Zeit und besonders auf den Tag im Tierheim.

Möchten Sie…

... sich über die Kosten informieren?

... eine Anfrage stellen?