Clickern / Medical Training

Cattalk-Katze-Clickern

Noch immer hält sich hartnäckig das Gerücht, dass man Katzen nicht „erziehen“ könne, und tatsächlich hat das Üben erwünschten Verhaltens bei Katzen wenig mit früher oft gängigen „Erziehungsmethoden“ zu tun. Doch ebenso wie sich bei Hunden die Lernmethoden in den letzten Jahren verändert haben, ist man auch in der „Katzenwelt“ sozusagen auf den Geschmack gekommen. „Positive Verstärkung“ steht an erster Stelle, und für Belohnungen in verschiedenster Form sind natürlich auch Katzen zugängig.

Mit einem „Click“ zu erwünschtem Verhalten

Clicker-Training“ heißt das Zauberwort und ist mit nahezu allen Katzen auf die eine oder andere Weise umzusetzen. Der feine Professor lernt wissbegierig (fast) jeden neuen Trick – der andere Sofatiger braucht ein wenig länger oder spricht auf eine andere Art der Belohnung an als der fleißige Musterschüler. Dabei ist es immer eine zentrale Frage, was sich für die einzelne Katze lohnt und wie sie sich bevorzugt verhält.

Vom Couchpotatoe zum Musterschüler

Mit Ihnen zusammen finde ich heraus, was Ihrer Katze liegt und was wir bei Ihrem Fellpopo fördern können. Dabei können es ganz einfache Beschäftigungsspiele wie High-Five oder Sitz sein, aber auch sogenanntes „Medical Training“, bei dem Ihre Katze ganz behutsam bspw. auf die Verabreichung von Medikamenten, das Blutzuckermessen oder die Gabe von Infusionen heran geführt wird.

Medical Training - bei Angst vor der Transportbox

Möchten Sie…

... sich über die Kosten informieren?

... eine Anfrage stellen?