Beratung

Cattalk-Katze-Beratung

Der Ablauf meiner Beratung richtet sich nach Ihrem individuellen Anliegen, folgt jedoch gleichzeitig einer gewissen Struktur, um alle wichtigen Aspekte des Falls zu erfassen. Haben Sie mich im Rahmen eines Problemverhaltens kontaktiert, legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Ursachen des Verhaltens und analysieren gemeinsam mögliche Lösungsansätze. Ist z.B. Ihre Katze plötzlich unsauber, schauen wir uns u.a. fokussiert das Toilettenmanagement an und sprechen über mögliche organische und weitere Ursachen. Bei Spannungen oder Aggressionen zwischen Katzen gehen wir intensiv auf die Charaktere der Tiere sowie besondere Konfliktsituationen ein. Kurz: wir besprechen Ihr Anliegen individuell und mit der nötigen Ruhe und stimmen meine Lösungsvorschläge auf Ihre persönliche Situation ab.

Der erste Termin der Verhaltensberatung für Sie und Ihre Katze findet in der Regel bei Ihnen Zuhause statt. Bei Bedarf und sofern es Ihr Beratungswunsch zulässt, ist auch eine Online-Beratung oder Telefon möglich. Dies ist bspw. manchmal möglich bei übermäßigem Vokalisieren (z.B. wenn Ihre Katze in bestimmten Situationen anhaltend maunzt) oder bei der Frage, ob und wenn ja, welche Zweitkatze zu Ihrer Samtpfote passen könnte und wie Sie die Tiere idealerweise vergesellschaften. Sind Sie auf der Suche nach allgemeinen Haltungshinweisen wie z.B. der Fütterung oder der Eingewöhnung einer scheuen Katze könnte eine Kurzberatung für Sie interessant sein.

Besonders bei schüchternen Samtpfoten oder wenn ein Problemverhalten in bestimmten Alltagssituationen auftritt (z.B. Kahllecken), können Videoaufnahmen zusätzlich unterstützen. Besteht diese Möglichkeit nicht, mache ich mir auf Basis Ihrer Schilderungen und meiner Rückfragen ein entsprechendes Bild.

Im Anschluss an den Termin vor Ort arbeite ich meine Notizen nochmals intensiv auf und lasse Ihnen auf Wunsch eine schriftliche Ausarbeitung per Mail oder Post zukommen. Eine stichpunktartige Kurzzusammenfassung ist im Preis der Erstberatung bereits enthalten.

In vielen Fällen ist eine einzige Beratung vor Ort ausreichend, um Ihr Anliegen zu lösen. Eine Folgeberatung oder auch längere Betreuung ist mitunter bei komplexem, bereits länger anhaltendem Problemverhalten oder Verhaltensstörungen sowie bei schwierigen Vergesellschaftungen notwendig. In diesen Fällen können wir die weiteren Schritte meist über kürzere fernmündliche Gespräche oder per Mail abstimmen. In manchen Fällen ist ein weiterer Hausbesuch sinnvoll, der in der Regel deutlich kürzer als eine Erstberatung ausfällt. Über eventuelle Kosten informiere ich Sie stets transparent im Vorfeld.

Möchten Sie…

... sich über die Kosten informieren?

... eine Anfrage stellen?