Problemberatung

Ist Ihre Katze plötzlich unsauber? Schreit sie nachts unentwegt in der Wohnung? Leckt sich Ihre Katze kahl oder uriniert bzw. markiert sie plötzlich im Haus? Manchmal will es zwischen Mensch und Katze oder auch zwischen Katze und Katze nicht mehr so richtig funktionieren. Trotz aller Liebe und Zuneigung pinkelt die Samtpfote an Orte, wo man es nun wirklich nicht haben möchte oder zerstört und zerkratzt Ihre Möbel. Immer wieder kommt es auch vor, dass die Katze plötzlich aggressiv ist und auf Annäherung wie ein wild gewordener Handfeger reagiert.

Haltungsberatung

Viele Katzen leben heute in einem mehr oder weniger begrenzten Revier. Freigänger, die sich wegen Nachbars Kater nicht mehr recht raus trauen oder sich nur bei Sonnenschein das Fell wärmen lassen und reine Wohnungskatzen, für die die heimischen vier Wände ihr ganzes Reich und „ihr“ Mensch der Lebensmittelpunkt sind. Es wird immer wichtiger, das Zuhause aus Katzensicht möglichst interessant und gleichermaßen menschengerecht zu gestalten, in einer bedarfsorientierten Haltungsberatung. 

Clicker-Training

Ursprünglich aus dem Hundetraining bekannt, wird Clickern mittlerweile auch erfolgreich bei Katzen als moderne und artgerechte Trainingsmethode eingesetzt. Dabei lernt die Katze über positive Verstärkung nicht nur tolle Tricks und Kunststücke, sondern kann zudem auf medizinisch notwendige Behandlungen oder auch die Reise in der Transportbox vorbereitet werden. „Medical Training“ ist ein sehr effektives Werkzeug bspw. für das Blutzuckermessen bei Diabetikern, die Gabe von Infusionen bei chronischer Niereninsuffizienz und vieles mehr.

Katzenhalter

Vorträge zur artgerechten Haltung, Clicker-Workshops sowie tiefer gehende Seminare zu häufigem Problemverhalten, die leicht verständlich aufgebaut sind. Die Teilnehmer benötigen keine speziellen Kenntnisse für die Anmeldung.

Tierschutzvereine

Fortbildungsseminare, welche die speziellen Bedürfnisse und Anforderungen der Katzen im und aus dem Tierschutz behandeln. Die Seminare werden überwiegend durch die Vereine selbst organisiert und sind in den meisten Fällen auch interessierten Katzenhaltern zugänglich.

Profis

Fortbildungsseminare für Profis in der Katzenbranche. (Angehende) Tierspychologinnen, Tierheilpraktikerinnen oder Tierarzthelferinnen können ihren Wissenstand auffrischen und erweitern. Für die Teilnahme ist ein Nachweis an ethologischem Grundwissen und ggf. weitere Beratungspraxis erforderlich.